Gibt es wieder Staffel-Jubel?

Aufmacherbild
 

OSV-Staffeln hoffen auf Olympia-Tickets

Aufmacherbild
 

Die Einzel-Limits für die olympischen Schwimmbewerbe entwickeln sich immer mehr zu einer harten Nuss.

Bis nach den Mittwoch-Vorläufen der Debrecen-EM kam bei den Österreichern kein weiterer Qualifizierter dazu.

Ab Donnerstag bietet sich nun in den EM-Staffeln eine Chance, das London-Kontingent zu erhöhen.

Die Herren-Staffel über 4 x 200 m Kraul hat es schon im vergangenen Sommer bei der Shanghai-WM geschafft, nun wird es auch über diese Strecke bei den Damen sowie in beiden Lagen-Staffeln versucht.

Unkomplizierter Modus

Der Qualifikationsmodus für alle sechs Olympia-Staffeln ist einfach gestrickt.

Jeweils die Top zwölf von Shanghai haben ihr Ticket sicher, die OSV-Krauler haben es als WM-Vorlauf-Neunte geschafft. Die jeweils restlichen vier Plätze im olympischen 16er-Feld werden über die Zeit vergeben. Abgerechnet wird am 1. Juni, also am Freitag nächster Woche.

Der Stand nach den Langbahn-Titelkämpfen in der zweitgrößten ungarischen Stadt wird also wohl ziemlich viel mit dem Endstand zu tun haben.

Medaillen-Potenzial

Punkto Aufstellung ist für das Kraul-Quartett der Herren alles klar.

David Brandl, Christian Scherübl, Markus Rogan und Dinko Jukic sollen auch im Olympia-Vorlauf schwimmen, diese Reihenfolge ist wie schon bei der China-WM für diesen Samstag die wahrscheinlichste Variante.

Im offiziellen EM-"Media-Guide" wird die OSV-Truppe unter zwölf genannten Teams unter die fünf Medaillenanwärter gereiht, 2008 in Eindhoven hatten Dominik Koll, Rogan, Brandl und Jukic EM-Bronze geholt.

Koschischek muss passen

Die beste Chance auf eine zusätzliche olympische OSV-Staffel-Qualifikation gibt es in der Kraulstaffel der Damen. Hier wird schon am Donnerstag geschwommen.

Von den vier Aktiven von WM-Rang 15 werden im EM-Vorlauf nur Jördis Steinegger und Eva Chaves-Diaz am Startsockel stehen. Dazu kommen Lisa Zaiser und Uschi Halbreiner.

Birgit Koschischek muss passen, für sie geht es rund 50 Minuten vorher über 100 m Delfin um die Olympia-Norm. Bei einer Staffel-Finalteilnahme würde die 25-Jährige wohl dabei sein.

Halbreiner sichert sich Startplatz

Für die Lagenstaffeln am Sonntag ist bei den Damen Koschischek (Delfin) gesetzt. Halbreiner hat sich am Mittwoch für den Rückenpart qualifiziert, Zaiser wird im Brust-Stil unterwegs sein und für Kraul ist Chaves-Diaz erste Option.

Die geringste Olympia-Chance gibt es in der Herren-Lagenstaffel, die Konkurrenz ist da einfach sehr stark.

Fast fix sind Martin Spitzer (Delfin), Rogan (Rücken) und Hunor Mate (Brust). Für Kraul bietet sich Scherübl an, da Jukic im Vorlauf wegen seiner 400 m Lagen wohl aussetzen muss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen