Taupe-Traer rudert direkt ins EM-Finale

Aufmacherbild
 

Leichtgewichts-Einerruderin Michaela Taupe-Traer hat sich am Freitag bei den Ruder-Europameisterschaften in Sevilla als Gewinnerin ihres Vorlaufes direkt für das A-Finale qualifiziert.

Die 38-jährige Kärntnerin feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Im Ziel lag die Vize-Weltmeisterin von 2012 exakt 5,74 Sekunden vor Clair Lambe aus irland.

Magdalena Lobnig stieg im schweren Einer als Zweite in das Halbfinale auf. Die weiteren ÖRV-Boote mussten in die Hoffnungsläufe.

Diesen haben am Freitag die Doppelzweier Camillo Franek/Clemens Obrecht sowie Paul und Bernhard Sieber erfolgreich gemeistert, womit sie ins Semifinale nachzogen.

Weitere Hoffnungsläufe am Samstag

Franek/Obrecht entschieden etwas überraschend den Hoffnungslauf für sich, während den Leichtgewichts-Brüdern Sieber ein zweiter Rang genügte.

Beiten Booten ist damit ein Platz unter den besten Zwölf nicht mehr zu nehmen.

Die Läufe des LG-Vierers ohne Steuermann mit Florian Berg, Joschka Hellmeier, Dominik Sigl und Alexander Chernikov sowie des Leichtgewichts-Steuermanns ohne Steuermann mit Michael Hager und Markus Lemp folgen erst am Samstag.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen