Lobnig über Rang 6 enttäuscht

Aufmacherbild

Magdalena Lobnig muss sich im A-Finale des Weltcup-Finales in Luzern mit Rang sechs und 22,35 Sekunden Rückstand auf Siegerin Kim Crow (AUS) begnügen. "Dieses Rennen war sicher nicht das, was ich kann, das ist nicht mein Leistungsniveau. Vom ersten Schlag an hatte ich keine Kraft", ist die Kärnterin enttäuscht. Der LG-Doppelzweier mit Paul und Bernhard Sieber wird insgesamt Elfter. Der LG-Vierer ohne Steuermann mit Chernikov, Berg, Hellmeier und Taborsky landet an der zwölften Stelle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen