Lobnig im Einer WM-Vierte

Aufmacherbild

Am Finaltag der Ruder-WM in Südkorea wird Magdalena Lobnig im schweren Einer undankbare Vierte. Die Australierin Kim Crow siegt vor Emma Twigg aus Neuseeland. Dennoch übertrifft die Kärtnerin, der fast fünf Sekunden auf Bronze-Gewinnerin und Olympiasiegerin Mirka Knapkova fehlen, damit die Erwartungen. Im Männer-Einer heißt der neue Weltmeister Ondrej Synek (Tschechien), im Männer-Achter unterliegt Deutschland nach drei WM-Titeln in Serie Großbritannien, bei den Frauen siegen die USA.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen