Hassing zerstreut Rio-Ängste

Aufmacherbild

Österreichs Ruder-Nationaltrainer Carsten Hassing sieht die Olympischen Rennen nächstes Jahr in Rio trotz der jüngsten Schreckensmeldungen von der Regatta-Strecke nicht in Gefahr. "Vor Peking war es ähnlich. Auch in Brasilien hängt mit den Spielen aber zu viel Geld daran, weshalb alles passen wird", meint der Däne. Vor rund zwei Wochen mussten nach einem Hochwasser 21 Tonnen toter Fisch aus der Strecke geholt werden. Sportler klagten zudem über Übelkeit verursachenden Geruch des Wassers.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen