Olympia-Aus für Totilas

Aufmacherbild

Totilas, das teuerste Dressurpferd der Welt, wird nicht bei den Olympischen Spielen in London am Start sein. Sein Reiter, der Deutsche Matthias Rath, wird nicht rechtzeitig gesund. Der 27-Jährige leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber. "Matthias hat einen Rückfall erlitten. Er ist weiter in ärztlicher Behandlung und darf keinen Sport treiben", bestätigt der deutsche Dressurausschuss-Vorsitzende Klaus Roeser am Donnerstag. Totilas wurde für Rath vor 21 Monaten für 10 Millionen Euro gekauft.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen