Doping:Vize-Weltmeister gesperrt

Aufmacherbild

Die Olympischen Spiele in London finden ohne Saudi-Arabiens Top-Reiter statt. Sowohl der WM-Zweite Abdullah Waleed Sharbatly als auch der Olympia-Dritte von Sydney, Khaled Al Eid, werden je acht Monate gesperrt. Bei Sharbatlys Pferd Lobster und bei Al Eids Vanhoeve waren Phenylbutazon und Oxyphenbutazon nachgewiesen worden. Die Mittel stehen nicht auf der Doping-Liste, sind aber im Wettkampf verboten. Die Reiter können binnen 30 Tagen Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof einlegen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen