E.T. wurde eingeschläfert

Aufmacherbild

Österreichs Grandseigneur des Springreitens Hugo Simon musste seine ehemaligen Weltklasse-Pferde E.T. und Apricot einschläfern lassen. Mit dem 27-jährigen E.T. hatte Simon unter anderem 1996 und 1997 den Weltcup und 1998 den Großen Preis von Aachen gewonnen. Der Wallach ist mit 3,6 Mio. Euro Preisgeld das erfolgreichste Grand-Prix-Pferd der Geschichte. Nach seinem Abschied vom Sport im Jahr 2004 genoss E.T., der vor Jahren geklont worden war, auf dem Hof in Weisenheim am Sand die "Pension".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen