E.T. wurde eingeschläfert

Aufmacherbild
 

Österreichs Grandseigneur des Springreitens Hugo Simon musste seine ehemaligen Weltklasse-Pferde E.T. und Apricot einschläfern lassen. Mit dem 27-jährigen E.T. hatte Simon unter anderem 1996 und 1997 den Weltcup und 1998 den Großen Preis von Aachen gewonnen. Der Wallach ist mit 3,6 Mio. Euro Preisgeld das erfolgreichste Grand-Prix-Pferd der Geschichte. Nach seinem Abschied vom Sport im Jahr 2004 genoss E.T., der vor Jahren geklont worden war, auf dem Hof in Weisenheim am Sand die "Pension".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen