Zweite ÖOC-Medaille bei YOG

Aufmacherbild
 

Die Judoka sorgen bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing (CHN) auch für die zweite österreichische Medaille. Nach dem dritten Platz im Einzel durch Michaela Polleres legt Marko Bubanja im Teambewerb eine weitere Bronzene nach. Der 18-jährige Wiener hält sich in der Konkurrenz, in welcher die Mannschaften international vermischt antreten, schadlos. Er gewinnt alle seine Kämpfe vorzeitig. Gleiches gilt für Polleres. Die Niederösterreicherin feiert in ihren beiden Partien Ipponsiege.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen