Surfen 2016 doch olympisch

Aufmacherbild

Windsurfen ist bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 nun doch im olympischen Programm. Der Weltsegelverband (ISAF) nimmt in Dun Laoghaire (IRL) all seine Beschlüsse zugunsten einer Aufnahme von Kite-Surfen zurück, stattdessen sollen die RS:X-Surfer wieder um Edelmetall kämpfen. Ein Kompromiss, beide Disziplinen im Programm vorkommen zu lassen, findet bei den Verantwortlichen keine Mehrheit. Ursprünglich sollten die Kite-Surfer unterm Zuckerhut erstmals zu olmypischen Würden kommen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen