Pechstein kritisiert IOC

Aufmacherbild

Eisschnelläuferin Claudia Pechstein fordert vom IOC, eingefrorene Doping-Proben neu zu prüfen. "Die Proben müssen geöffnet und nach neuesten Erkenntnissen getestet werden", so die Deutsche. Die ARD-Sportschau hatte berichtet, dass demnächst über 3.000 Dopingproben von den Olympischen Spielen 2004 in Athen vernichtet werden könnten, ohne noch einmal analysiert worden zu sein. "Die Methoden damals waren gut genug", meint Arne Ljungqvist, Vorsitzender der medizinischen Kommission im IOC.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen