London als Notnagel für Rio 2016

Aufmacherbild
 

Da die Vorbereitungen für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro weit hinter den Planungen liegen, werden bereits Notfall-Szenarien diskutiert. So berichtet der "London Evening Standard" von einer informellen Anfrage an die englische Hauptstadt, die die Spiele 2012 veranstaltete, bezüglich ihrer Verfügbarkeit als alternativer Austragungsort. Zwei Jahre vor dem Großereignis sollen in Brasilien erst rund zehn Prozent der geplanten Infrastruktur umgesetzt sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen