Jungwirth im Mai vor Gericht

Aufmacherbild

Der Strafprozess gegen den 61-jährigen ehemaligen ÖOC-Generalsekretär Heinz Jungwirth und dessen seinerzeitige Stellvertreterin findet von 7. bis 9. Mai am Wiener Landesgericht statt. Jungwirth wird Untreue vorgeworfen. Er soll rund 2,7 Millionen Euro durch Überweisungen und Barbehebungen "in die eigene Tasche gewirtschaftet" haben. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft. Seiner damaligen Sekretärin wird vorgeworfen, Belege ungeprüft unterzeichnet zu haben. Es handle sich um 356.000 Euro.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen