Jukic will weiterkämpfen

Aufmacherbild
 

Von der Streichung seiner Förderung für Rio 2016 lässt sich Dinko Jukic nicht unterkriegen. "Für die Entscheidung an und für sich habe ich vollstes Verständnis, weil das den Richtlinien entspricht und weil das die einzig logische Konsequenz war", meint Jukic im ORF. "Wofür ich kein Verständnis habe, ist einfach die Art und Weise, wie man diese Richtlinien verfasst hat", kritisiert er aber und verspricht im selben Atemzug: "Ich werde 2016 für Österreich bei den Olympischen Spielen schwimmen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen