Tokio überdenkt Stadionpläne

Aufmacherbild
 

Zu teuer. Die anhaltende öffentliche Kritik an den Plänen für das Olympia-Stadion für die Sommerspiele 2020 in Tokio bewegt die Organisatoren zum Einlenken. Laut japanischen Medienberichten ziehen die Veranstalter nun Änderungen im Design sowie in der Bauzeit in Betracht, um die bisher mit rund 1,8 Mrd. Euro bezifferten Kosten zu senken. Eine Umfrage des Senders "NHK" ergab, dass 81 Prozent der Befragten die bisherigen Pläne ablehnten. Ursprünglich sollte das Stadion 2019 eröffnet werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen