IOC: London 2012 nicht in Gefahr

Aufmacherbild
 

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) lässt sich ein Jahr vor den Sommerspielen in London von den Krawallen in der englischen Hauptstadt nicht beunruhigen. "Sicherheit ist unsere oberste Priorität, aber es ist nicht unsere direkte Verantwortung. Darum kümmern sich die Behörden in London, in die wir volles Vertrauen haben", so IOC-Sprecher Mark Adams. Zudem ist am Dienstag ein Treffen zwischen dem IOC und Londons OK-Team vereinbart, wo es auch um das Thema Sicherheit geht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen