Indien reagiert auf IOC-Kritik

Aufmacherbild

Indiens nationales Olympisches Komitee (NOK) lenkt wegen des Drucks des IOC ein und setzt Generalsekretär Lalit Bhanot ab. Indiens Ableger ändert auf Anraten seine Statuten und verbietet es, dass Vorbestrafte Ämter im NOK bekleiden dürfen. Das IOC hatte Indien wegen des Vorwurfs der Einmischung durch die Politik bei den Komitee-Wahlen schon vor einem Jahr suspendiert. Bhant war wegen Korruption im Zuge der Commonwealth-Spiele 2010 zu zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen