Boston kein Olympia-Kandidat

Aufmacherbild
 

Die US-Ostküstenstadt Boston ist kein Kandidat mehr für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024. Dies bestätigt am Montag das Olympische Komitee der USA kurz nachdem eine anonyme Quelle die Entscheidung des USOC verraten hatte. Als Ersatz für Boston wird nun Los Angeles gehandelt. Bislang bewerben sich mit Budapest, Paris, Rom, Hamburg und Toronto fünf Städte um die Ausrichtung der Spiele. Die Entscheidung durch das IOC fällt im Jahr 2017.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen