Weiterer Dopingfall in Baku

Aufmacherbild
 

Die European Games in Baku erleben ihren zweiten Dopingfall. Die aserbaidschanische Leichtathletin Chaltu Beji, bei ihren Heim-Spielen über 3.000 Meter Hindernis im Rahmen der Leichtathletik-Team-EM siegreich, wird bei einer Urinprobe des Dopings überführt. Die anabole Substanz Ostarine wird bei der 18-Jährigen, die in Äthiopien geboren wurde, festgestellt. Auf die Team-EM hat die Disqualifikation keine Auswirkung, Aserbaidschan bleibt auf dem fünften Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen