Vojta verpasst das WM-Halbfinale

Aufmacherbild
 

0,26 Sekunden fehlen Andreas Vojta, um bei der Leichtathletik-WM in Daegu (Korea) in das Halbfinale über 1.500 m einzuziehen. Der 22-jährige Niederösterreicher lässt die Zeit nach einem guten Rennen auf den letzten hundert Metern liegen. "Ich kann mir nichts vorwerfen, ich habe mein Bestes gegeben, aber auf der Zielgerade haben meine Beine einfach nicht mehr hergegeben. Dass es jetzt um ein paar Zehntel nicht gereicht hat, ist natürlich schade und Pech", sagt Votja, der die 22. Zeit erreicht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen