WADA will Nationen sperren

Aufmacherbild

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) geht im Kampf gegen Doping in der Leichtathletik neue Wege. Wie Präsident Craig Reedie bei "CNN" bekannt gibt, wird in Erwägung gezogen, künftig ganze Nationen zu sperren, falls deren Leichtathleten regelmäßig wegen Dopings auffällig werden. "Es ist eine sehr, sehr strenge Sanktion. Aber vielleicht ist dies erforderlich. Ich bin mir nicht sicher, so etwas wurde noch nie angewandt", wartet Reedie auf einen Bericht einer Expertenkommission.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen