Naimowa wird lebenslang gesperrt

Aufmacherbild
 

Die Bulgarin Tesdschan Naimowa wird nach ihrem 60m-Titel bei der Hallen-EM im März in Göteborg positiv auf das anabole Steroid Dortanolon getestet. Die 26-jährige Sprinterin muss ihre Gold-Medaille zurückgeben. Diese bekommt nun die zweitplatzierte Ukrainerin Marija Rjemjen. Naimowa ist kein unbeschriebenes Blatt. Bereits zwischen 2008 und 2010 war sie wegen versuchter Urin-Manipulation gesperrt worden. Nun wird sie lebenslang von Wettkämpfen ausgeschlossen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen