Tamgho bricht sich Schienbein

Aufmacherbild
 

Bittere Nachricht für Teddy Tamgho. Der amtierende Weltmeister im Dreisprung bricht sich im Training das Schienbein. "Das Wadenbein hat aber nichts abbekommen", erklärt sein Agent Ludovic Olliere. Der 24-jährige Franzose muss damit die Hallen-Saison abhaken. "Seid nicht traurig!", versucht der Exzentriker seine Fans via Twitter zu trösten. Tamgho ist einer von nur drei Athleten, die jemals bei regulären Wind-Bedingungen in einem Wettkampf über 18 Meter gesprungen ist.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen