Weltrekordler gewinnt in Prag

Aufmacherbild
 

Ein Wimpernschlag entscheidet am Samstag den Prag-Halbmarathon. Weltrekordler Zersenay Tadese aus Eritrea gewinnt in 1:00:10 Stunden vor seinem zeitgleichen Landsmann Amanuel Mesel. Mit sechs Sekunden Rückstand komplettiert der Kenianer John Kipsang das Podest. Die angepeilte Verbesserung des Weltrekords von 58:23 Minuten war bereits nach Streckenhälfte außer Reichweite. Bei den Damen triumphierte Gladys Cherono aus Kenia in 1:06:48.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen