Caster Semenya fehlt bei WM

Aufmacherbild

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften von 22. bis 30. August in Peking werden ohne Caster Semenya stattfinden. Die umstrittene 800m-Weltmeisterin von 2009 steht nicht im 29-köpfigen Aufgebot Südafrikas. Die 24-Jährige kämpfte heuer erneut mit Knie-Problemen und ist 2015 nicht über 2:04:19 Minuten hinausgekommen. Semenya wurde nach ihrem WM-Titel 2009 vorgeworfen, ein Mann zu sein. Ein Geschlechtstest sowie eine Hormonbehandlung samt einjähriger Zwangspause folgten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen