Schrott muss länger pausieren

Aufmacherbild

Beate Schrott muss länger pausieren als zunächst angenommen. Die Hürdensprinterin muss noch zehn Tage auf intensive Belastungen verzichten. Erst Ende des Monats wird sie wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Seit Anfang dieser Woche kann die 25-Jährige, die am Dienstag auch ihre letzte Prüfung an der Medizin-Univerisität absolviert hat, zumindest wieder leicht trainieren. Schrotts Start bei der Leichtathletik-WM in Moskau (10. bis 18. August) ist aber nicht in Gefahr.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen