Schrott: WM-Limit beim WM-Test

Aufmacherbild
 

In Weinheim hat ihr der Rückenwind einen Strich durch die Rechnung gemacht, in St. Pölten der Regen. Aber im dritten Anlauf soll es für Beate Schrott mit dem WM-Limit klappen. Die 25-Jährige startet am Dienstag beim World-Challenge-Meeting in Moskau, wo im August auch die Leichtathletik-WM stattfindet. Im Luzhniki-Stadion wurde ein neuer, extrem schneller Mondo-Boden verlegt, der Top-Zeiten bringen soll. "Das ist die ideale Gelegenheit für das WM-Limit", so Schrott.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen