Schrott muss ÖM-Start absagen

Aufmacherbild
 

Hürdensprinterin Beate Schrott muss ihren Start bei den österreichischen Staatsmeisterschaften am Wochenende in Feldkirch-Gisingen verletzungsbedingt absagen. "Das Risiko, dass die Oberschenkel-Verletzung am Schwungbein wieder aufbricht, wäre leider noch zu groß", erklärt die Olympia-Achte von London. Die 25-Jährige hatte sich im Juni beim Aufwärmen für die Team-EM verletzt. Ihre Teilnahme an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau (10. - 18. August) soll aber nicht gefährdet sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen