Schrott verpasst erneut Finale

Aufmacherbild

Die Niederösterreicherin Beate Schrott verpasst beim Hürden-Sprint in Karlsruhe wie schon vor zwei Tagen in Düsseldorf dsa Finale. Mit einer Zeit von 8,23 Sekunden kann sich die Niederösterreicherin, die eine siebenmonatige Wettkampfpause hinter sich hat, aber immerhin leicht um 0,06 Sekunden steigern. Trainer Philipp Unfried: "Man merkt, dass sie vom dreiwöchigen Trainingslager in Südafrika noch ein bisschen müde ist. Das ist normal. Beates Zeiten werden schrittweise schneller werden."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen