Beate Schrott im WM-Finale

Aufmacherbild
 

Österreichs Hürdensprinterin Beate Schrott läuft bei der Hallen-Weltmeisterschaften in Istanbul über 60 m in 8,11 Sekunden ins Finale (18:45 Uhr). Die Niederösterreicherin steigt als Vierte in ihrem Halbfinale ins Finale auf. Die schlecht aus den Startblöcken gekommene ÖLV-Rekordhalterin (8,02) ist damit die langsamste der acht Finalistinnen. Die Topzeit erreicht die australische Freiluft-Weltmeisterin Sally Pearson in 7,93.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen