Schrott erbt EM-Bronzemedaille

Aufmacherbild
 

Leichtathletin Beate Schrott wird nachträglich die Bronzemedaille der EM 2012 zugesprochen. Die Niederösterreicherin belegte in Helsinki über 100 m Hürden Platz vier, Goldmedaillen-Gewinnerin Nevin Yanit aus der Türkei wurde zwar vor der EM positiv getestet, das Ergebnis behielt zunächst aber Gültigkeit. Wie der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) nun nach Ende des Verfahrens bekanntgibt, werden alle Ergebnisse von Yanit ab Juni 2012 annulliert, womit auch die Resultate der EM ungültig sind.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen