Schrott erbt EM-Bronzemedaille

Aufmacherbild

Leichtathletin Beate Schrott wird nachträglich die Bronzemedaille der EM 2012 zugesprochen. Die Niederösterreicherin belegte in Helsinki über 100 m Hürden Platz vier, Goldmedaillen-Gewinnerin Nevin Yanit aus der Türkei wurde zwar vor der EM positiv getestet, das Ergebnis behielt zunächst aber Gültigkeit. Wie der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) nun nach Ende des Verfahrens bekanntgibt, werden alle Ergebnisse von Yanit ab Juni 2012 annulliert, womit auch die Resultate der EM ungültig sind.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen