Schrott bei Comeback ohne Druck

Aufmacherbild
 

Beate Schrott, die über ein halbes Jahr wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren musste, kehrt beim Leichtathletik-Meeting in Düsseldorf ab Donnerstag ins Wettkampfgeschehen zurück. Dabei macht sich Schrott keinen Druck. "Ich nehme mir nichts vor, sondern möchte nur sehen, wo ich stehe", meint die Hürdensprint-Olympiafinalistin von 2012 gegenüber der APA. Mit einem Auge nimmt sie aber die Hallen-WM in Sopot Anfang März ins Visier: "Wenn ich das Limit laufe, trete ich auf jeden Fall an."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen