Russischer LA-Präsident tritt ab

Aufmacherbild
 

In der russischen Leichtathletik gibt es nach den Doping-Enthüllungen personelle Konsequenzen. Mit Valentin Balakhnichev legt der Verbands-Präsident am Dienstag im Rahmen einer Sitzung sein Amt nieder. Diesen Schritt hatte der 65-Jährige bereits vor zwei Wochen angekündigt. "Ich weiß, dsss ich als Präsident persönlich dafür verantwortlich bin", so Balakhnichev. Sportminister Vitali Mutko verspricht indes "erhebliche finanzielle Mittel" für den Anti-Doping-Kampf.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen