US-Sprinter trotz Dopings zur WM

Aufmacherbild
 

Mike Rodgers wird trotz seines positiven Dopingtests vom US-Verband für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Daegu (ab 27. August) nominiert. Der 26-Jährige steht unter Vorbehalt im Aufgebot für die 100m sowie die 4x100m-Staffel. Definitiv nicht am Start stehen wird Steve Mullings. Der jamaikanische Sprinter fiel wie Rodgers bei einem Dopingtest durch und wird vom nationalen Verband "wegen einer ungeklärten Angelegenheit" nicht mit nach Südkorea genommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen