Rekord-Prämie für Marathon

Aufmacherbild
 

Die Organisatoren des Rotterdam-Marathon wollen am Sonntag einen neuen Weltrekord sehen. Dafür würden sie eine Rekordprämie von 350.000 Dollar zahlen. Der aktuelle Rekord wird von Patrick Makau gehalten. Der Kenianer lief im September 2011 in Berlin die Bestmarke von 2:03:38 Stunden. Heißester Anwärter auf die umgerechnet 267.000 Euro Rekord-Prämie ist der Äthiopier Moses Mosop, der im Vorjahr auf nicht weltrekordreifer Strecke (zu viel Gefälle) in Boston/USA 2:03:06 lief.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen