Powell zieht Start zurück

Aufmacherbild
 

Asafa Powell will keine Verletzung riskieren und zieht deshalb seinen Start beim Diamond-League-Meeting am Freitag (5.8.) in London zurück. Der jamaikanische 100-m-Sprinter laboriert an Leistenproblemen. "Diese Entscheidung ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", meint sein Manager Paul Doyle. "Wäre das Rennen in zwei oder drei Tagen, hätte er dabei sein können." Powell richtet seinen Fokus nun auf die WM im koreanischen Daegu (27. August bis 4. September).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen