Naimova droht lebenslange Sperre

Aufmacherbild

Die Hallen-Europameisterin im 60m-Sprint, Tezdzhan Naimova, ist bei den Titelkämpfen in Göteborg positiv getestet worden. Da die A-Probe der 26-Jährigen nach dem Sieg im März das anabole Steroid Drostanolon enthielt, wurde die Bulgarin vorerst suspendiert. Bestätigt die B-Probe das Resultat, droht Naimova eine lebenslange Sperre: Die zweifache Junioren-Weltmeisterin ist bereits 2008 wegen einer Manipulation des Urintests aufgefallen und mit einer zweijährigen Wettkampfsperre belegt worden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen