Marathon-Läuferinnen gedopt

Aufmacherbild

Die Läufer-Nation Kenia sorgt kurz vor den Olympischen Spielen in London für negative Schlagzeilen. Die ehemalige Graz-Marathon-Siegerin Rael Kiyara ist nach ihrem Sieg beim Hamburg-Marathon Ende April des Dopings überführt worden. Sie soll anabole Steroide zu sich genommen haben. Auch die Zweitplatzierte des Boston-Marathon, Jemima Sumgong, wurde positiv getestet. Sie soll mit dem Kortison-Präparat Prednisolon gedopt haben. Die Anti-Doping-Agentur von Kenia zeigt sich enttäuscht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen