Packender Endspurt in London

Aufmacherbild
 

Spannende Entscheidung beim London-Marathon. Sieger Eliud Kipchoge setzt sich erst wenige hundert Meter vor dem Ziel von seinem Landsmann Wilson Kipsang ab und gewinnt in 2:04:42 Stunden. Titelverteidiger Kipsang belegt mit fünf Sekunden Rückstand Rang zwei. Das kenianische Podest komplettiert Dennis Kimetto (+1:08 Min.). Bei den Damen gewinnt Tigist Tufa. Die Äthopierin setzt sich etwa fünf Kilometer vor dem Ziel aus einer Neun-Frauen-Gruppe ab und gewinnt 18 Sekunden vor Mary Keitany (KEN).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen