Silber-Gewinnerin unter Verdacht

Aufmacherbild
 

Nach Angaben des türkischen Verbandes steht die Langstreckenläuferin Elvan Abeylegesse im Verdacht, bei der Leichtathletik-WM 2007 in Osaka gedopt gewesen zu sein. Die Türkin, die damals Silber über 10.000 Meter gewann, bestreitet, unerlaubte Mittel genommen zu haben und will nicht wieder an den Start gehen, ehe die Vorwürfe aufgeklärt sind. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking hatte die 32-Jährige Silber über 5.000 und 10.000 Meter gewonnen. Am 22. August beginnt die WM in Peking.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen