Doping-Sperre nach Vojta-Hinweis

Aufmacherbild

Der marokkanische 1.500m-Läufer Amine Laalou ist wegen Dopings rückwirkend für zwei Jahre bis 2. August 2014 gesperrt worden. In das Visier der Fahnder war der 31-Jährige geraten, nachdem er sich mit Andreas Vojta im Februar 2012 beim Meeting in Stockholm ein Zimmer geteilt hatte. Dem ÖLV-Läufer waren Medikamente und Ampullen aufgefallen, die er daraufhin meldete. Laalou wurde in Folge verstärkt kontrolliert und im Juli 2012 prompt positiv auf die verbotene Substanz Furosemid getestet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen