Doping-Sperre nach Vojta-Hinweis

Aufmacherbild
 

Der marokkanische 1.500m-Läufer Amine Laalou ist wegen Dopings rückwirkend für zwei Jahre bis 2. August 2014 gesperrt worden. In das Visier der Fahnder war der 31-Jährige geraten, nachdem er sich mit Andreas Vojta im Februar 2012 beim Meeting in Stockholm ein Zimmer geteilt hatte. Dem ÖLV-Läufer waren Medikamente und Ampullen aufgefallen, die er daraufhin meldete. Laalou wurde in Folge verstärkt kontrolliert und im Juli 2012 prompt positiv auf die verbotene Substanz Furosemid getestet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen