Mit Diskus Nase gebrochen

Aufmacherbild

Blutiger Zwischenfall zum Auftakt der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau. Die polnische Diskus-Werferin Zaneta Glanc trifft beim Aufwärmen zur Qualifikation mit ihrem Sportgerät Natalia Semenova im Gesicht. Die Ukrainerin sinkt blutüberströmt mit gebrochener Nase zu Boden. Die WM-Siebte 2007 tritt trotz der Verletzung in der Quali an, verpasst aber mit 55,79 Metern als 23. das Finale. Glanc hingegen schafft mit 61,62 m als Achte den Einzug in die Medaillenentscheidung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen