19-Jähriger gewinnt WM-Marathon

Aufmacherbild

Ghirmay Ghebreslassie aus Eritrea gewinnt zum Auftakt der 15. Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Peking überraschend den Marathon. Der 19-Jährige setzt sich in 2:12:27 Stunden vor dem Äthiopier Yemana Tsegay (2:13:07) und Munyo Solomon Mutai aus Uganda (2:13:29) durch. Der Österreicher Edwin Kemboi (2:28:05), ein im Vorjahr eingebürgerter Kenianer, kommt als 32. ins Ziel. Olympiasieger und Titelverteidiger Stephen Kiprotich aus Uganda geht als 6., ebenso wie sämtliche Kenianer, leer aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen