Isinbayeva: Baby und Olympia

Aufmacherbild

Yelena Isinbayeva hat nach ihrem dritten WM-Gold private Pläne: Die Russin will Mutter werden. Das Ende ihrer Sport-Karriere bedeutet das allerdings nicht: "Neun Monate ein Baby im Bauch, neun Monate stillen. Das macht 18 Monate. Also kann ich in Rio dabei sein." Der Heimsieg ist nach dem verpassten Olympia-Gold 2012 (Bronze in London) für die 31-Jährige eine Genugtuung: "Ich bin wirklich stolz drauf, dass Yelena Isinbayeva gezeigt hat, dass sie zurück ist. Und es ist noch nicht zu Ende."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen