Taxifahrt mit Medaille bezahlt

Aufmacherbild

Bei der Leichtathletik-WM in Peking hat der frisch gebackene Hammerwurf-Weltmeister Pawel Fajdek eine rauschende Nacht hinter sich. Der Pole hat laut chinesischen Medien die nächtliche Fahrt mit dem Taxi nach seinem Triumph mit seiner Goldmedaille bezahlt. Gemeinsam mit der Polizei konnte der 26-Jährige den Lenker ausfindig machen und erhielt seine Auszeichnung zurück. Polnischen Journalisten zufolge soll Fajdek bei der Feier seines Sieges "sehr viel getrunken haben".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen