Schrott im WM-Halbfinale out

Aufmacherbild
 

Für Beate Schrott ist wie erwartet im 100-m-Hürden-Halbfinale der Weltmeisterschaft im koreanischen Daegu Endstation. Die 23-Jährige, die sich für die Titelkämpfe mit einer persönlichen Bestzeit von 12,95 Sekunden qualifizierte, belegt in ihrem Heat mit 13,02 die sechste Stelle. Wie bereits im Vorlauf sorgt Sally Pearson für die beste Leistung. Die Australierin stellt in 12,36 eine neue Jahresweltbestleistung auf. Für Österreich ist die Weltmeisterschaft somit beendet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen