Savinova sprintet Semenya nieder

Aufmacherbild
 

Caster Semenya kann ihren WM-Titel über die 800 m der Damen nicht verteidigen. Die Südafrikanerin (1:56,35 Minuten), über deren Geschlecht lange Zeit Unklarheit herrschte, muss sich im Zielsprint des Finales von Daegu (KOR) der Russin Mariya Savinova (1:55,87 JWBL) geschlagen geben. Bronze geht an Janeth Jepkosgei Busienei (KEN/1:57,42). US-Sieg im Dreisprung: Christian Taylor gewinnt mit starken 17, 99 m vor Titelverteidiger Phillips Idowu (GBR/17,77) und Teamkollege Will Claye (17,50).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen