Wenth im WM-Finale auf 15. Rang

Aufmacherbild
 

Almaz Ayana läuft in eindrucksvoller Manier zum 5.000-Meter-Titel bei der Leichtathletik-WM in Peking. Die 23-jährige Äthiopierin zieht bereits nach 2.000 Meter das Tempo an, löst sich schnell von allen Rivalinnen und siegt mit neuem WM-Rekord von 14:26,83 Minuten vor ihren Landsfrauen Senbere Teferi (14:44,07 Min. ) und Genzebe Dibaba (14:44,14). Die Niederösterreicherin Jennifer Wenth muss den Strapazen des Vorlaufs Tribut zollen und landet in 15:35,46 Minuten auf dem 15. und letzten Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen