Bolt ist erneut 100m-Weltmeister

Aufmacherbild

Usain Bolt bleibt der schnellste Mann der Welt. Der Jamaikaner gewinnt bei der Leichtathletik-WM in Peking überraschend Gold über 100 Meter und verteidigt damit seinen Titel aus Moskau. Bolt triumphiert in 9,79 Sekunden und lässt Favorit Justin Gatlin (USA), der die Saison bislang dominierte, um eine Hundertstelsekunde hinter sich. Das Podest komplettieren der US-Amerikaner Trayvon Bromell und der Kanadier Andre de Grasse, die in 9,92 Sekunden ex aequo auf Platz drei landen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen