Wenth freut sich auf das Finale

Aufmacherbild

Nach ihrem überraschenden Einzug in das 5000-m-Finale der Leichtathletik-WM in Peking am Sonntag stehen für Jennifer Wenth erst einmal Regeneration und Realisierung an. "Im Finale habe ich nun nichts zu verlieren, ich freue mich über jeden Platz, und wenn ich eine hinter mir lasse, noch mehr. Für mich war es ja schon überraschend, dass ich mich überhaupt für die WM qualifiziert habe", so die 24-Jährige. Als Favoritin gilt die Äthiopierin Genzebe Dibaba, die bereits Gold über 1.500 m gewann.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen